Ein Sammelsurium aus dem angebrochenen Leben

Gijon

Es war im Jahr 1982. Klein Beve war mit Freunden an die Ostsee getrampt und hockte nun in einer Spelunke am Strand. Damals war ich im Gegensatz zu heute noch unbedarfter Deutschland Fan, in meinem Oberstufen-Ordner klebten die Sammelbildchen von Hanuta. Heutzutage sehe ich das ganze mit der heiteren Gelassenheit des Alters.

Zwischenzeitlich gab ich mich als jugendlicher Revolutionär sogar dem Motto hin: Nie wieder Deutschland. Weniger vornehm ausgedrückt besangen es damals Slime: Deutschland, verrecke. Nunja, Nationalismus ist ein seltsames Gewand – auf der anderen Seite schwingt natürlich der Begriff Heimat mit, nicht im Blochschen Sinne, der Heimat als einen noch zu erreichenden Ort formuliert, sondern als prägendes Umfeld. Ich habe mich letztlich entschieden, als Frankfurter durchzugehen.

Wo war ich? Ach ja, Gijon, 1982. Übrigens haben die Boxhamsters ein schönes Lied mit dem Titel 1982 gemacht – was allerdings nichts mit Fußball oder Gijon zu tun hat. Ich saß also in einer Spelunke in Brasilien oder Kalifornien. So heißen tatsächlich Orte an der Ostsee – und so schließt sich nach 32 Jahren der Kreis.

In einem beschämenden Spiel rang die deutsche Nationalmannschaft die Österreicher mit 1:0 nieder, nach der frühen Führung durch Hrubesch wollte niemand mehr dem anderen wehtun. Leidtragender waren seinerzeit die Algerier, die bei diesem Spielstand trotz eines Sieges gegen Deutschland als Gruppendritter das Aus ereilt hätte. Und so kam es dann auch. In die Fußballgeschichte ging dieses Spiel als „Die Schande von Gijon“ ein. Algerien schäumte – aus heutiger Sicht natürlich mit Recht. Wir aber hatten damals gewonnen. Das zählte.

Aber jetzt und ohne Google: Welcher Eintrachtler stand in dieser Partie auf dem Platz? Zu gewinnen gibts für den/die erste(n) ein Buch von mir, handsigniert: Der Casper Jacob. Aber wie gesagt: Ohne Google. Korrigiere. Die Frage läuft so bis Mitternacht. Da die Antworten eh freigeschaltet werden müssen, seht ihr dann die Kommentare. Das Los entscheidet.

Und für alle nun die Boxhamsters. 1982.

Das Eingangsbild „Brasilien“ habe ich von der Homepage www.schoenberger-strand.com entnommen. Danke.

15 Kommentare

  1. schusch

    De Bruno halt.

  2. Sachsenhäuser

    Nicht nur Bruno Pezzey stand in diesem Spiel auf dem Platz sondern auch unser späterer Co-Trainer Kaltz.

  3. Kid

    Ein Eintrachtler? Du scherzt. Das waren doch fast ein halbes Dutzend. ;-)

    Beginnend mit dem Torschützen Hrubesch. Der gehörte von Rechts wegen uns – und da ist es egal, ob er nun wegen unserer Plaudertaschen oder der Kohle trotz Abmachung nicht nach Frankfurt, sondern zum HSV gegangen ist. (Zum Thema große Mittelstürmer, die wir beinahe verpflichtet hätten, hier noch der Link zur „Lex Krankl“, denn der Hans hätte in Gijón ja auch gegen uns kicken und nicht nur dumm auf dem Platz rumstehen sollen: Klick)

    Gleich danach kommt natürlich Wolfgang Dremmler, der bis Ende der 70er für die Eintracht gespielt hat, wenn auch für die aus Braunschweig. Und dann waren da natürlich noch Felix Magath und Manfred Kaltz, die später Trainer und Co-Trainer bei der Eintracht wurden.

    Und last baut not least, der den Du ohne Suchmaschine suchen lässt: Mein Bruno. Wie schon 1978 in Cordoba auf der falschen Seite, doch immer mit dem Herz – dem kranken, das ihn viel zu früh im Stich ließ – auf dem rechten Fleck. Pezzey. König, Kaiser, Fußballgott.

  4. Ergänzungsspieler

    Pezzey. Oder?

  5. MrBoccia

    das ist ja einfach – der olle Bruno Pezzey

  6. Bembel

    ohne google…??

    Ich tippe mal auf Bruno Pezzey

  7. PT

    Das kann ja nur Bruno Pezzey gewesen sein.
    Der DFB hatte damals keine Eintrachtler dabei. Deswegen wurde auch kein Titel errungen.

  8. Europalokal

    Wolfgang Dremmler Eintracht Braunschweig ? :-)

  9. owladler

    Mehrere Beve: Trainer Felix M., Co-Trainer Manfred K. und du meinst natürlich den hochverehrten Bruno Pezzey, dessen Trikot im Museum so überraschend klein ist. Auf dem Platz wirkte der immer wie ein Riese. Gruß Andreas

  10. Schnellinger

    „Kalifornien“? Hölle. Da mußte ich als Kind mal meine Sommerferien verbringen. Und an anderen Ostseeorten. Butterfahrten (die Älteren erinnern sich noch was das war) inklusive.Ich haßte die Ostsee.
    Versöhnt wurde ich mit ihr erst wieder 1991, als wir mit den Boxhamsters (um mal wieder Kreise zu schließen) und EA80 ein legendäres Butterfahrtschiff-Konzert von Fehmarn nach DK unternahmen. Dutzende Punker die den Schiffsladen in Nulkommanichts um seine zollfreien Spirituosen erleichterten. Wunderbar und all time Fährenhighlight, abgesehen von der Überfahrt nach Bröndby Jahre später.

    Am Mittag vor der Fahrt saßen wir mit der AU-Posse bei leckerem frisch gezapftem Jever in einer Hafenkneipe und sahen eine 2:1 Auswärtsniederlage unserer Eintracht beim HSV. Das Siegtor für den HSV schoß ein gewisser Jan Furtok, unseres natürlich the one and only Yeboah.
    Nunja, Niederlage, aber die Saison sollte noch furiose Siege bringen und uns am Ende zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres an den Strand jenes Schicksalmeeres führen. Ich bevorzuge natürlich die Erinnerung an den ersten Trip.*schluchz*

    Was ich eigentlich sagen wollte, Bruno Pezzey war bei diesem Spiel 91 nicht mehr in unserem Kader, aber sicher an der Schande von G. beteiligt. ;-)

  11. Goyschak

    Habe etwas überlegen müssen. War das eine Fangfrage, Du Unterfranke? ;-)

    Ich tippe mal auf Pezzey.

  12. Beve

    Das Los namens Pia hat entschieden. Der sechste richtige Kommentar wird siegen. Alles weitere morgen. Bruno Pezzey war gesucht, der Gewinner dürfte Bembel sein. Glückwunsch, du hörst von mir.

  13. Beve

    Danke fürs mitmachen und die Geschichten, Brasilien und die Boxhamsters – das geht zusammen.

    Kid kam auf ein halbes Dutzend „Eintrachtler“. Wahnsinn. Ich hätte natürlich die Frage präziser stellen müssen, aber mit Bruno Pezzey wart ihr ja nahezu alle auf der richtigen Fährte. der Sonderpreis geht an europalokal. Dremmler. Sauber.

  14. Olli

    Ein Glück, daß ich nicht der sechste Antworter war.
    Ich hätte aufs Allerschärfste Protest eingelegt ;-)

  15. Europalokal

    Ein Glück, daß ich nicht der sechste Antworter war.
    Ich hätte aufs Allerschärfste Protest eingelegt ;-)

    Sorry hatte den falschen Nick verwendet

Kommentar verfassen

© 2022 Beves Welt

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: