Die vom Sportbloggernetzwerk initiierte und vom Blog Fabulous St. Pauli durchgeführte Wahl zum Sportbloggerbeitrag des Jahres 2011 ist beendet – und hat einen würdigen Sieger gefunden. Mit 374 Stimmen und damit 31,2% habt ihr Stefans und Toms Meisterwerk vom Blog-G im Rahmen der 1000 Meisterwerke unangefochten auf Platz 1 gewählt. Eine klasse Idee, hervorragend umgesetzt – schön, wenn Humor auch abseits von Matze Knoop im Fußball präsent ist und dazu eine Würdigung erfährt.

Weniger humorvoll, eher soziologisch ging es im Beitrag Der Wutfan von Maddin aus dem Werder-Blog worum.org.blog zu. Auch wenn ich diesem Beitrag sicherlich nicht in allen Punkten zustimme, so wurde die eher ungewohnte Heransgegensweise an das Verhalten von Fans von euch goutiert. Mit 257 Stimmen und damit 21,4 % landete der Wutfan auf Platz 2.

Auf einem tollen dritten Platz und damit auf dem Treppchen fand sich ein Beitrag aus Beves Welt wieder; die Auseinandersetzung mit den Machenschaften der TSG Hoffenheim wurde mit 164 Stimmen und damit 13,7% belohnt.  Die wenigsten der Stimmen dürften aus Hoffenheim selbst gekommen sein. Wie die Kommentare unter dem Beitrag zeigen, scheint der Anhänger der TSG den Machenschaften seines Vereins eher unkritisch gegenüber zu stehen, sei’s drum.

Auf dem vierten Platz landete ein Beitrag aus Lizaswelt, Offensive der Heteros, der sich auf satirische Weise einem ernsten Thema genähert hat; der noch immer weit verbreiteten Homophobie im Fußballgeschehen. 105 Stimmen und damit 8,74% waren der Lohn für diese Arbeit.

Und auf den fünften Platz wähltet ihr einen Beitrag aus dem Königsblog, Torsten, der sich zwischenzeitlich schon vom Bloggen verabschiedet hatte, beschäftigte sich mit seinen Beitrag Die Annan-Story mit der medialen Berichterstattung über den Wechsel von Anthony Annan zu Schalke 04, er erhielt 93 Stimmen und damit 7,74%. Gut für Schalke und die Bloggerwelt, dass sich Torsten entschieden hat, seinen Königsblog doch weiter zu führen.

Insgesamt wurden 1201 Stimmen abgegeben; vielen Dank dafür. Für uns Blogger dürfte alleine schon die Nominierung eine Ehre gewesen sein; der große Glückwunsch aber geht an Stefan und Tom für ihren Sportbloggerbeitrag des Jahres 2011; 1000 Meisterwerke.