Da ist man mal ein paar Tage außer Haus und schon passieren die unglaublichsten Dinge. Nicht nur dass Theofanis Gekas mirnichtsdirnichts den Verein wechselt, sogar für Geld, sondern auch, dass mein Beitrag über die Verflechtungen der TSG Hoffenheim mit Gott und der Welt zur Wahl des Sportbloggerbeitrags des Jahres 2011 nominiert wurde. Die Eintracht ist sogar gleich zwei Mal vetreten, Stefans fulminante Bildbeschreibung über Toms erstklassiges Foto wurde gleichfalls nominiert; in Sachen Bloggen also gehts für die Eintracht voran. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr ja bei der Wahl mitmachen; 11 Beiträge wurden nominiert – und ich freue mich natürlich über jede Stimme, so euch denn mein Beitrag gefällt. Ich bedanke mich dabei ganz artig für die Nominierung. Passiert ist aber nach den skandalösen Vorfällen in Sinsheim beim Spiel der TSG gegen Dortmund, als eine Signalanlage zur Übertönung von Fangesängen im Stadion installiert wurde bislang noch nichts. Wen wundert es?