Ein Sammelsurium aus dem angebrochenen Leben

On the road again

Spannender als das gestrige Spiel der Eintracht waren selbst für den Stadionbesucher die Ergebnisse der anderen Spiele der Gruppenphase der Europa-League, da durch die Ergebnisse die letzten potentiellen Gegner der Eintracht ermittelt wurden.

Nachdem zuvor schon mit Ajax Amsterdam, Juventus Turin, FC Porto und Viktoria Pilsen die vier schlechtesten Gruppendritten der Champions-League feststanden und mit Anschi Machatschkala ein definitiver Gruppenzweiter in Frage kam, wissen wir nun, gegen wen die Eintracht in der nächsten Runde potentiell spielen wird. Hier die Gegner inklusive Fahrkilometer:

Viktoria Pilsen – 416 km
Ajax Amsterdam – 442 km
Slovan Liberec – 622 km
NK Maribor – 778 km
Juventus Turin – 780 km
Esbjerg fB – 805 km
Swansea City – 1076 km
Lazio Rom – 1241 km
Dynamo Kiew – 1854 km
Dnjpr Dnjepr… – 1911 km
Paok Saloniki – 1966 km
Tschornomorez Odessa – 2121 km
FC Porto – 2167 km
Betis Sevilla – 2315 km
Anschi Machatschkala 3746 km

Da ist also alles dabei, kurze Strecken, weite Reisen, schöne Städte, unbekanntes Terrain, Hammerlose und machbare Gegner. Ich präferiere eindeutig Porto, das Stadion ist groß, die Stadt morbide schön und ja, ich mag Portugal, diese eher traurige Variante Spaniens mit Fado, Portwein, dem Atlantik, Galao, Caldeirada und Francesinha. Natürlich wäre auch eine Fahrt nach Amsterdam was Feines oder die Reise nach Wales. In Rom werde ich im Januar sein, in Turin hoffentlich im Mai. Die Ukraine bzw Russland sind sicherlic interessant – aber doch arg weit und ob des Winters und der politischen Situation eher ungemütlich. Sevilla ist natürlich auch klasse, Dänemark schön blond und ein Bierchen in Tschechien mit einem Abstecher nach Prag auch prima. Saloniki, Griechenland  im Februar, natürlich auch eine Option und nach Maribor kommt man ja sonst nie. Eintracht Frankfurt international – Großartig. Ich freu mich drauf. Auch auf Montag, 12:00 – dann wird der Gegner ausgelost.

3 Kommentare

  1. UliStein

    Yes. Porto I like. Tolles Land, eine Stadt, die ich noch nicht kenne, bezahlbare Reisekosten. Herz, was willst Du mehr?

    • Beve

      Eine zeitlang kickte Venedig in der ersten italienischen Liga, aber weder sie noch die Eintracht kam damals auch nur in den Verdacht, international zu spielen. Von daher wäre Porto mein Traum.

  2. Beve

    Danke UEFA :-)

Kommentar verfassen

© 2022 Beves Welt

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: