Ein Sammelsurium aus dem angebrochenen Leben

Eintracht vs Spvgg Fürth: Waldtribüne und so

Weihnachtliche Waldtribüne

Beim letzten Heimspiel vor Weihnachten wird es auch auf der Waldtribüne besinnlich: Wir empfangen unsere Meistermannschaft von 1959. Gemeinsam blicken wir zurück auf alte Zeiten und auf unseren heutigen Gegner. Denn den kennen unsere Meister schließlich schon aus Oberliga-Zeiten.
Genau wie Frank Kreuzer, Sammler und Archivar seines Lieblingsvereins Greuther Fürth. Und weil er sich so gut auskennt, kann er uns sicherlich auch erzählen, wie das so war, als Armin Veh noch die „Kleeblätter“ trainierte. Auch einen Eintracht-Sammler begrüßen wir auf der Waldtribüne: Dr. Othmar Hermann, Mitautor des Buchs „Im Herzen von Europa“, seit letzter Woche altersmäßig im Kreis der „59er“ angekommen, wird uns einiges zu seiner großen Sammlung erzählen.  Das alles ab 19.00 Uhr bei uns auf der Waldtribüne vor dem Museum der Eintracht.

Vor dem Spiel gegen die Spvgg Fürth erreichten u.A.  mich einige Fragen von Tsching, Tschang, Tschung, dem Kleeblattblog; Andreas hat sie gestellt und ich habe brav geantwortet; nachlesen könnt ihr sie hier.

7 Kommentare

  1. pia

    nettes interview.
    „Doch nur wer durch ein Tränenmeer gewatet ist, der weiß, was er an der Freude hat.“ – ein satz für die ewigkeit :-)

    vielleicht schaut ja der ein oder andere vürther (höhö) an der waldtribüne vorbei.
    habe mich gefragt, wo der blogname Tsching, Tschang, Tschung herkommt. hier die erklärung des blogbetreibers:

    „Wenn man regelmäßig in Fürth in’s Stadion geht, hat man sicher schon mal den gleichnamigen traditionellen Schlachtruf vernommen, mit welchen das Fürther Publikum seine Sympathie zur Spielvereinigung kund tut und gleichzeitig die Abneigung gegen Rivalen aus dem Fürther Osten unterstreicht. Im Ganzen klingt das dann so: Tsching, tschang, tschung: Spielvereinigung – tsching, tschang, tescheng, *** FCN!“

    aha!

  2. Beve

    tsching, tschang, tschung, playmobil, trolli – ein lustiges völkchen, dort unten :-)

  3. Andreas

    Immerhin spielen wir dort schon seit mittlerweile 101 Jahren, somit eine der traditionsreichsten Spielstätten im Lande. Denke, in der heutigen Zeit ist es relativ egal wie ein Stadion heißt, bei Fans, egal wo, wird ohnehin meist auf alte Bezeichnungen zurückgegriffen, dürfte bei Euch nicht anders sein.

  4. Beve

    stimmt, der name waldstadion ist auch noch heute sehr geläufig. den vogel abgeschossen haben ja die dresdner mit ihrem glücksgas-stadion.

    • Schnellinger

      Da fällt mir gerade wieder ein das ich am Samstag beim Zappen kurz in „Verstehen sie Spaß“ landete, als Bülent Ceylan nach seinem bevorstehenden Auftritt in einer so called „Commerzbank-Arena“ gefragt wurde und er antwortet „Waldschtadion, eischendlisch heeßt des Waldschtadion“.
      Fand ich ned schlecht für en Mannemer. :-)

      • Beve

        ei da hatter reeeescht :-)

  5. goyschak

    Hey YOU! get off of MY cloud!

    :-)

Kommentar verfassen

© 2022 Beves Welt

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: