Heute morgen aufgewacht, und plötzlich rauschte der AfE Turm aufs Neue vor meinem geistigen Auge nach unten. Sekundenbruchteile später schwirrte mir das abendliche 0:5 der Eintracht gegen die Bayern durch den Kopf. Dann doch lieber Turm.

Der Geruch von nassem Staub lag in der Luft, der Schmutz auf parkenden Autos in der Gräfstraße sprach von gestern. An der Baustelle schoben einige Bagger Teile zusammen, Passanten fotografierten, zeigten mit den Fingern auf die Stelle, wo er gestern noch stand. Ein Mitarbeiter der Security-Firma versuchte, Allzueifrige am Betreten des Grundstückes zu hindern. Ground Zero in Frankfurt, harmlos. Nachfolgend ein paar Impressionen vom Tag nach der großen Sprengung. Beim Stadtkind findet ihr übrigens noch eine Sammlung von Aufnahmen der Sprengung.