Ein Sammelsurium aus dem angebrochenen Leben

Kleine Dinge

6 Kommentare

  1. Pia

    Aha. Die „Ein Fall für Zwei“-Anzeige am eisernen Steg.
    Ob der Ort zufällig gewählt ist?
    Ist nicht da in der Nähe das coole Hausboot des Nachfolgers beheimatet? Der lässigerweise auch noch immer sein Auto direkt am Ufer parkt?
    Angeblich soll ja im Frühjahr 2015 die zweite Staffel mit der neuen Besetzung gedreht werden. Ich bin gespannt. Ich fand’s ja nicht so schlecht.

  2. Beve

    Ne, die haben bestimmt am Eisernen Steg oft gedreht. Hausboot und am Main parken, was man halt so hat oder macht :-)

  3. Kid

    „Why don’t we do it in the road“ – wie ich gelesen habe, entstand die Idee für den Song, als McCartney in Indien zwei auf der Straße kopulierende Affen beobachtete.

    Ich weiß nicht, ob ich McCartney schon mal besser erlebt habe als in diesem Song. Er röhrt noch einmal, als würde er sich erinnern, wo die Beatles einst ihre Wurzeln hatten. Auf den ersten Aufnahmen von „Live At The BBC“ kann man hören, was das für eine druckvolle Rock and Roll-Kapelle war.

    Doch eine Band waren sie schon nicht mehr, als das „White Album“ entstand. Auch das kann man hören, auf diesem Doppelalbum, das in die einzelnen Beiträge von vier Musikern zerfällt. Und so passt es, dass McCartney „Why don’t we do it in the road“ ohne den größten Rock’n’Roller der Truppe, John Lennon, sowie George Harrison aufgenommen hat und nur Ringo Starr mittun durfte. Toller Song dennoch. Oder deswegen. Wer weiß das schon.

    Das Vögelchen, von dem Kid Groupie sagt, es wäre eine Bachstelze, erinnert mich an die Amsel, die Teile dieses Sommers in unserem Garten verbringt, weil unser Brunnen Erfrischung, Säuberung und Trinkgelegenheit in einem bietet. Kid Groupie hat sie Hulda getauft, nennt sie aber liebevoll unser „Huldchen“. Schade, dass der Sommer nun in den letzten Zügen liegt. Aber vielleicht sehen wir uns ja im nächsten wieder.

  4. Beve

    Siehste mal, dass die Buchstaben ein Zitat der Beatles sind, das wusste ich gar nicht. Danke dir für die Infos. Die Beatles waren nie so mein Riesending, aber oftmals wenn ich sie höre, kann ich mitsingen, seltsam. Mein Lieblingsbeatle ist übrigens George Harrison.

    Das Vögelchen hockte nach dem Spiel gegen Augsburg auf dem Trainingsplatz. Dachte erst, es wäre Attila :-)

    Huldchen. Sehr schön. Könnt ihr sie füttern? Bei meinen Eltern verkehrte eine Amsel (Die hieß einfach nur Amsel), die fraß aus der Hand.

    Sehn uns in Hamburch :-)

  5. Kid

    Huldchen ist schon mutiger geworden, bleibt aber immer noch in sicherer Distanz. Sie traut den Menschen nicht. Wir können es ihr nicht verdenken und versuchen weiterhin, das zu ändern. Schrittchenweise. :-)

    Hamburch. Wir freuen uns!

    • Beve

      Wenns was zu futtern, sind die Kerlchen recht flott zutraulich. Das darf man nicht persönlich nehmen :-)

Kommentar verfassen

© 2022 Beves Welt

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: