Ein Sammelsurium aus dem angebrochenen Leben

Sehnsucht

Wenn die Tage trüb und grau sind
und Dein Herz so voll und schwer
sei nicht traurig, sondern lache
fahr hinaus ans offne Meer.


Sieh, wie hier die Wellen toben
sieh, wie dort ein Vogel schreit
sieh den Mond am Himmel droben
Spürst Du sie? Die Ewigkeit?

Schweige still und atme leise
bis die Nacht tiefdunkel scheint
und der Wasserwind dann weise
eine Träne mit dir weint.

All die unerfüllten Träume
gleiten mit ihm durch die Zeit
Einst wirst Du sie wiederfinden

Später, in der Ewigkeit.

2 Kommentare

  1. Fritsch

    „So woge weiter, tiefe, blaue See“ (Herman Melville)

    Danke, Beve!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

  2. Beve

    melville. moby dick. großartigst.

Schreibe eine Antwort zu Fritsch Antwort abbrechen

© 2022 Beves Welt

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: