Der Pokalsieg 1981, das Lagerfeuer im Wohnzimmer, Stepanovic, Toppmöller, Zebec, Fuji-Cup, aufgesägte Beine oder der unfreiwillige und unwürdige Abgang von Bum-Kun Cha im Jahr 1983 nach Leverkusen – all dies kam im Museum der Frankfurter Eintracht nicht bzw kaum zur Sprache – und das obgleich mit Bum-Kun Cha und Tony Yeboah gleich zwei Weltklassespieler der Eintracht zu Gast waren und aus erster Hand hätten erzählen können? Woran lags?

… weiter